Neu im Blog-Team ist Claudi!

Sie wird unseren Blog in Zukunft in der „Vegan4dogs Nährstoffkunde“ mit interessanten Artikeln füllen. Aber zuerst stellt sie sich vor, damit wir sie ein bisschen besser kennen lernen. 

Hallo liebe*r Leser*in,

mein Name ist Claudia Renner und ich hab bereits mit acht Jahren beschlossen keine Tiere mehr zu essen. 

Im Handarbeitsunterricht wurden auf den Schultischen Zeitungen ausgelegt. Es war ein Schwein abgebildet auf dessen Körper Begriffe wie „Schinken“ oder „Speck“ standen. In einem Gespräch mit meiner Mama habe ich an diesem Tag erfahren, dass ich mit jeder Lasagne, Salami Pizza, jedem Burger oder Wurstbrot Tiere esse. Prompt war Schluss damit – denn ich bin schon immer sehr tierlieb gewesen. 

Als Kind Vegetarierin zu sein war in München, wo ich auch heute noch lebe, damals schon ziemlich heftig. Vegetarisch war in  den Neunzigern so „komisch“ und selten, wie vegan noch vor zehn Jahren. 

Im Januar 2011 stieg ich nach 20 Jahren von „vegetarisch essen“ auf „vegan leben“ um. Ich hatte das Buch „Tiere essen“ von Jonathan Safran Foer gelesen und (mit meinem dadurch erreichten Wissen) keinerlei Ausreden mehr, weiterhin Milch und Eier zu kaufen.

Claudis Veganblog

Mein „veganes Tagebuch“ kannst du auf meinen Veganblog „Claudi goes vegan“ nachlesen. Dort habe ich sieben Jahre lang alles, was mich in Bezug auf das vegane Leben beschäftigt und berührt hat, festgehalten. 

Es folgten diverse Selbstversuche. Zuckerfrei, glutenfrei, sojafrei und „rohvegan“. Ein gleichnamiges Buch, über meinen rohköstlichen Selbstversuch, wurde bei Compassion Media veröffentlicht.

Claudis E-Book

Aus eigener Erfahrung weiß ich, dass sich rein pflanzlich zu ernähren nicht automatisch gesund bedeutet. Nach einer massiven Gewichtszunahme im Jahr 2014, habe ich zwei Jahre später erfolgreich abgenommen. Wie und warum erkläre ich in meinem E-Book, welches auf meiner Website zu finden ist.

Claudi und Yoga

Seit Herbst 2015 befinde ich mich in der  vierjährigen Ausbildung zur Yogalehrerin BDY/EYU. Wer mehr hierüber wissen möchte, besucht gerne meinen Yogablog „Claudi does Yoga“. Denn ich weiß, dass die bestmögliche Ernährung, lediglich ein Baustein für ein ausgewogenes Leben darstellt. Daher möchte ich dem Yoga mehr Platz in meinem Leben geben, mein erlangtes Wissen aber auch gleichzeitig weiter verbreiten können. 

Aus genau diesem Grund freut es mich soooo sehr, nun Teil des Vegan4dogs-Teams zu sein!!!

Denn im ersten Halbjahr 2017 habe ich mich per Fernstudium bei der „ecodemy“ zur zertifizierten veganen Ernährungsberaterin ausbilden lassen. 

Endlich konnte ich das Wissen, was ich mir selbst über sechs Jahre lang angeeignet hatte, strukturiert vertiefen!

Claudi als Podcast

Falls du meine Stimme hören willst, besuche gerne meinen Podcast „Friede Freude Süßkartoffel“. Dort geht es meistens um meine beiden Herzensthemen: Yoga und das vegane Leben!

Du findest mich außerdem regelmäßig auf Instagram und eher selten bei Facebook und Twitter.

Vielen Dank für deine Aufmerksamkeit und fürs Durchlesen. 

Sonnengrüße von Herzen,

deine Claudi

© Foto Mathias Leidgschwendner

Disclaimer

Obwohl alle Vorkehrungen bei der Vorbereitung dieses Buches getroffen wurden, übernimmt die Autorin keine Garantie und keine Verantwortung die Richtigkeit der Angaben, für Fehler oder Auslassungen.

Es wird keine Haftung übernommen für Schäden, die aus der Nutzung der hierin enthaltenen Informationen entstehen.

Dieses Buch bietet keinerlei Ersatz für kompetenten medizinischen Rat, es ist nicht als medizinische Beratung zu sehen. Die Autorin ist weder Ärztin, noch Heilpraktikerin.

Alle Angaben in diesem Buch erfolgen ohne Gewährleistung oder Garantie seitens der Autorin. Eine Haftung der Autorin für Unfälle, Personen-, Sach- und Vermögensschäden ist ausgeschlossen.

Die Autorin ist nicht verantwortlich für die Inhalte der im Buch genannten Empfehlungen.

Claudia Renner

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.