Grüne Bällchen

Mit Erbsen-Fenchelpüree

1 Tagesportion für einen Hund von 15kg

Zutaten

700g gekochte Erbsen (TK oder getrocknete)
150g Fenchel
80g Haferflocken
15g Sonnenblumenöl
0,5g unjodiertes Salz
6g V-Complete – 2g je 5kg Hund
eine handvoll Petersilie
ca. 200ml Wasser

Zubereitung

Die Mischung macht’s! Das trifft es bei diesem grünen Augenschmaus ganz gut, denn hier gibt es sowohl etwas zu kauen, wie auch schön cremiges Püree. Auch die grüne Farbe, die auf die Erbsen im Rezept zurückzuführen ist, kann sich sehen lassen. Erbsen liefern nicht nur verschiedene B-Vitamine, sondern punkten auch mit Eiweiß und gelten als eine der ältesten Kulturpflanzen. Zudem können sie auch regional angebaut werden und junge, frische Erbsen haben von Juni bis Ende August Saison. Zusammen mit Fenchel, der viel Vitamin A mit sich bringt und dem gesundheitlichen Alleskönner Haferflocken steckt dieses Gericht voller wertvoller Nährstoffe, die die wichtige Grundlage für eine ausgewogene Mahlzeit bieten.

1. Die Haferflocken in einen Foodprocessor geben und zu Hafermehl mahlen. Du kannst auch fertiges Hafermehl nehmen, oder wenn dein Hund es lieber kerniger mag, die Haferflocken ganz lassen. Das gibt eine etwas festere Konsistenz.
2. Anschließend 400g der gekochten Erbsen mit der Petersilie und ca. 60-80ml Wasser pürieren.
3. Die pürierte Erbsenmasse mit dem Hafermehl/den Haferflocken in eine Schüssel geben und gut vermengen.
4. Mit leicht angefeuchteten Händen kleine Bällchen aus der Masse formen.
5. Du kannst die Bällchen anschließend in einer gut beschichteten Pfanne kurz anbraten, das gibt ihnen noch einen kleinen Crunch. Diesen Schritt kannst du auch auslassen, oder das Rezept mal so und mal so zubereiten.
6. Im Anschluss den Fenchel in Stücke schneiden und in einem Topf kurz dünsten, bis der Fenchel weich ist.
7. Den gekochten Fenchel mit den restlichen 300g Erbsen, Salz und ca. 100-120ml Wasser pürieren.
8. In das fertige Püree das Sonnenblumenöl und V-Complete unterrühren.
9. Nun kann die Bowl mit Bällchen und dem Erbsen-Fenchelpüree angerichtet werden.

Guten Appetit!

Für jeden Geschmack das Richtige

Das Gericht lässt sich auch nur in Bällchen Form zubereiten, falls dein Hund Puree nicht so mag (wie Eddie😁z.B.). Dann sollten die Bällchen aber nicht gebraten werden, damit V-Complete nicht erhitzt wird.

Oder aber, wenn dein Hund gerne Muß schlabbert, dann kannst du auch alles in Breiform anbieten. Deiner Kreativität und den Vorlieben deines Hundes sind keine Grenzen gesetzt.

Oder eben auch mal so und mal so. Die Abwechslung machts.

Wie mag es dein Hund am liebsten?

Fotos Jana Schwarz

Leni Lecker

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.