Mit Rotkohl geht doch was!

Rotkohl mit Reis und Kichererbsen

1 Tagesportion für einen 15kg Hund (Stand April 2018)

Zutaten

370g gekochte Kichererbsen mit etwas Bohnenkraut
220g gekochter Vollkornreis
120g Rotkohl
4g Rapsöl
3,5g Leinöl
1 Reiswaffel
2g Salz
1 Prise Pfeffer
6g V-Complete

Zubereitung

Den Rotkohl klein schneiden und im Rapsöl anbraten.

Die Kichererbsen und den Reis in einer “Moulinette” oder mit einem Stampfer zerkleinern und zum Rotkohl geben.

Die Reiswaffel in Stücke brechen und unterheben. Mit Salz und etwas Pfeffer würzen. Auf Zimmertemperatur abkühlen lassen.

Zum Schluss V-Complete und das Leinöl unterrühren. Dann dem Hundi servieren.

Warum den Reis zerkleinern?

In diesem Rezept verwende ich Vollkornreis. Dieser hat eine sehr feste Schale und ist deshalb schwieriger zu verdauen um Vergleich zu geschältem Reis. Du kannst die Verdaulichkeit dadurch erheblich verbessern, wenn du die Schalen vom Vollkornreis zerkleinerst. Geschälten Reis kannst du auch im ganzen füttern.

Rezept mit Leni Lecker HundeVurst verfeinern

Für Feinschmecker kannst du die Leni Lecker HundeVurst in das Rezept einbauen. Dazu nimmst du 70g Vurst, schneidest sie in anständige Häppchen und brätst sie mit den anderen Zutaten an. Um die zusätzlichen Nährstoffe auszugleichen reduzierst du die Kichererbsen auf 300g und den Vollkornreis auf 150g.

Leni Lecker

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.