Polenta vs. Rote Beete?

Geht auch zusammen, sagt mein Hund. Rote Linsen mit Polenta und Rote Beete

1 Tagesportion für einen 15kg Hund (Stand April 2018)

Zutaten

475g gekochte Rote Linsen mit etwas Bohnenkraut
330g gekochte Polenta
120g Rote Beete
1 Reiswaffel
7,5g Rapsöl
2g Salz
1 Prise Pfeffer
6g V-Complete

Zubereitung

Die Rote Beete fein würfeln und im Öl anbraten. Die Polenta in Stücken dazugeben und mitbraten. Die Linsen ebenfalls zufügen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Alles gut vermischen und die Reiswaffel unterheben, auf Zimmertemperatur abkühlen lassen.

Jetzt noch V-Complete untermischen und dem Hund servieren.

Wofür die Reiswaffel?

Die Reiswaffel bringt selbst kaum Eigengeschmack mit, dafür nimmt sie aber umso besser Geschmack auf und bindet Flüssigkeit. Wenn die Reiswaffel die Flüssigkeit aufnimmt, in diesem Fall aus den Linsen, bekommt sie auch eine tolle Konsistenz, leicht matschig, aber trotzdem im Stück. Probier’s einfach mal aus und sag mir gern bescheid ob das bei euch auch gut ankommt.

Extra Schmankerl mit Leni Lecker HundeVurst

Dieses Rezept lässt sich gut mit Leni Lecker HundeVurst abschmecken.
Dafür nimmst du 50g Vurst, schneidest sie in mundgerechte Würfel und brätst sie zusammen mit der Rote Beete an.
Weil die Vurst ordentlich Protein enthält reduzierst du die Linsen auf 430g.

Leni Lecker

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.