Schlabbern, schlecken oder schlingen

Suppe, Brei und Klöße - Die Vorlieben sind unterschiedlich

Zutaten

Die Konsistenz ist doch ziemlich entscheidend für die Akzeptanz des Futters habe ich festgestellt. Der Eddie mag besonders Klöße, und Gemüse das er kräftig kauen kann. Suppe dagegen verschmäht er und auch mit Brei ist er nicht zu locken. Das sehen andere Hunde allerdings ganz anders. Wenn du dich z.B. bei Ragnars veganem Fressnapf umguckst, da gibt es immer Brei und Ragnar liebt sein Futter. Wieder andere Vierbeiner mögen Suppe zum Schlabbern.

Grundsätzlich sollte das Hundefutter so zubereitet werden, dass es gut verdaut werden kann, z.B. durch pürieren oder kochen oder beides zusammen. Um für Eddie trotzdem Futter zu bekommen, dass er einfach mit den Zähnen fassen kann und sich dann in den Schlund werfen, forme ich gerne Klöße, Taler oder Würstchen, aus einem Teig von z.B. Linsen und Haferflocken mit V-Complete und Öl. Das ganze lässt sich natürlich mit ausreichend Flüssigkeit auch gut zu einem Brei verarbeiten. Das Gemüse gibt es bei uns meist zum Kauen. Die Nährstoffe werden je nach Gemüse durch pürieren oder Raspeln noch besser aufgenommen.

Suppen lassen sich auch ganz hervorragend zubereiten und eignen sich besonders bei Hunden die schlecht kauen können oder nur noch wenige Zähne haben. Das ist allerdings keine Notwendigkeit für eine Suppen-Vorliebe.

Um die Zahngesundheit deines Begleiters zu erhalten ist es sinnvoll regelmäßig etwas hartes zum Kauen anzubieten. Dazu kannst du z.B. hartes Brot nehmen.

Auch Trockenfutter kann sowohl trocken zum Crunchen gegeben werden, oder eingeweicht, sodass es schon zerfällt. Jeder wie er es mag.

Was mag dein Hund besonders gern?

Zubereitung
Leni Lecker
4 Comments
  1. …und der Gino verschmäht fast alles, außer es ist gebacken und am liebsten mag er gebraten.
    Frauchen hat ja sonst nix zu tun! 😉

    • Gebraten findet Eddie auch super. Durchs Braten entstehen ja auch besondere Aromen ?

  2. Ida mag’s zum beißen und kauen, aber sie ist ja auch noch ein Welpe 😀

    • Stimmt. Es gibt ja auch die unterschiedlichen Vorlieben in unterschiedlichen Lebensphasen, kennen wir bei uns ja auch ?.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.