Schweizer Tierarzt offen für den veganen Hund

Tier-im-Fokus

Auf der Seite Tier-im-Fokus gibt es einen interessanten Bericht von Tobias Sennhauser zur veganen Hundeernährung. Es geht unter anderem um den schweizer Tierarzt Roland Maurer, der mit seiner Assistentin Daniela Greiner Vorträge zu veganer Haustiernahrung gehalten hat und wie er selbst sagt ‚allen den medizinischen Rückhalt gibt, die vegane Hundeernährung ausprobieren möchten‘.

Auch die Direktorin des Institut für Tierernährung an der Uni Zürich, Annette Liesegang, wird erwähnt, die sich nicht pro vegane Ernährung ausspricht, allerdings zugibt, das dies möglich sei. Ihr Hauptargument “Ein 100%ig veganes Alleinfutter kann es nicht geben, da immer synthetische Zusatzstoffe ergänzt werden müssen.” ist überraschend angesichts der Tatsache, dass die meisten Alleinfuttermittel mit synthetischen Zusätzen angereichert sind.

Die bisher mangelnde Studienlage zur veganen Ernährung von Hunden wird ebenfalls thematisiert und die Diplomarbeit von Pia-Gloria Semp an der veterinärmedizinischen Universität Wien Dezember 2014 erwähnt. Die Studie von schwedischen Wissenschaftlern aus dem Jahre 2013, bei der festgestellt wurde, das Hunde Stärke besser verdauen als Wölfe, wird ferner angeführt.

Insgesamt ein sehr informativer Artikel der sich pro vegane Hundeernährung liest. Viel Spaß beim Stöbern.

Leni Lecker

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.