So verwendest du V-Complete

Neue Fütterungsempfehlung – Stand April 2018

Du bereitest deinem Hund eine schmackhafte Mahlzeit zu, z.B. aus unseren Rezeptempfehlungen, und mischt V-Complete unter.

Ein 15kg Hund braucht pro Tag ca.

155g Proteinquelle (Trockengewicht) gekocht
120g Gemüse, gegart zur besseren Verdaulichkeit
110g Kohlenhydratquelle (Trockengewicht) gekocht
7,5g Öl
6g V-Complete – 2g pro 5kg Körpergewicht
ca. 2g Salz – 125mg je kg Körpergewicht

Jeder Hund ist unterschiedlich. Da du deinen Hund am besten kennst, pass die Futtermenge an Vitalität, Alter und Gesundheit an. Sorge dafür das dein Hund immer ausreichend Wasser zur Verfügung hat.

Du rührst V-Complete unter das abgekühlte Futter. V-Complete enthält hitzeempfindliche Vitamine, auch der Geruch verändert sich durch Erwärmung, deswegen sollte das Futter immer Zimmertemperatur haben, wenn du V-Complete einrührst.

Futtermenge für anderes Körpergewicht berechnen

(Quelle: 2016: Ernährung des Hundes; Meyer, Zentek; Enke Verlag)

Leni Lecker
6 Comments
  1. Hallo Leni,

    bei der Info zu V-Complete steht ja, dass es für den adulten Hund geeignet ist. Ich würde aber gerne meinen Welpen schon vegan ernähren. Ist V-Complete da garnicht geeignet oder haben Welpen nur zusätzliche Bedürfnisse, welche ich zum Beispiel mit einem speziell für Welpen entwickelten Trockenfutter ausgleichen könnte? Oder ist das aus deiner Sicht unratsam die Futterquellen zu kombinieren? (also Trockenfutter + selber gekochtes Essen + eventuell V-Complete) Mir gefällt die Vorstellung so gut meinem Welpen etwas zu kochen, aber möchte natürlich nicht, dass er zu viele oder zu wenige Vitamine und Proteine bekommt. Ein zu schnelles Wachstum ist ja auch sehr heikel, vor allem bei großen Rassen. (Weißer Schäferhund)
    Ich hoffe, dass meine Frage hier nicht fehl am Platz ist.

    Liebe Grüße
    Lolo

    • Liebe Lolo,

      da passt für dich vielleicht eine Ernährungsberatung für deinen Hund. Es ist schon möglich Trockenfutter und Selbstgekocht zu kombinieren. Du kannst dich z.B. bei Lisa Walther von futterfreuden.diet.dog oder bei https://www.veganvet.info beraten lassen. Da kannst du dir individuell auf deinen Hund abgestimmt Rationen berechnen lassen.

      Liebe Grüße
      Leni Lecker

  2. Hallo Leni,
    Ich finde es gut, dass ihr offensichtlich den Fokus etwas stärker auf die Proteinquelle legt, allerdings frage ich mich, warum ihr so wenig Öl empfehlt und ich finde auch, dass die Mahlzeiten noch immer sehr kohlenhydratlastig sind.
    Mein Hund, der einen Tagesbedarf von ca. 400 Kalorien hat, kommt mit eurer Rezeptur pro Tag nur auf ca. 19g Protein und 4g Fett, erhält dafür aber jede Menge (66g) Kohlenhydrate.
    Ich würde ihm gern ein paar Gramm mehr Protein und Fett zukommen lassen und weniger Kohlenhydrate.
    Könnte ich den Kohlenhydratanteil (Weizen, Mais) reduzieren und statt dessen ein paar Gramm Reisprotein und außerdem mehr Öl zugeben?

    • Hallo Otto,

      unsere Fütterungsempfehlung orientiert sich an den Bedarfswerten für ausgewachsene Hunde. Es handelt sich hierbei um eine allgemeine Fütterungsempfehlung bezogen auf V-Complete. Du kannst diese gerne an eure eigenen Bedürfnisse anpassen. z.B. lassen sich Kohlenhydrate auch (teilweise) durch Fett ersetzen, da sie der Energiegewinnung dienen. Andersherum kann man das Fett aber nicht ganz weglassen, da dieses essenzielle Fettsäuren liefert.
      Du kannst selbstverständlich auch das Futter mit mehr Proteinen ausstatten. Jeder findet da mit der Zeit den optimalen Weg für sich.

      Liebe Grüße
      Leni Lecker

  3. Hallo Leni,

    Danke für die tollen Rezepte und Inspirationen! Ich hätte nur eine Frage zu den Mengenangaben: in den Rezepten stehen immer unterschiedliche Angaben zu gekochten Mengen. Wie kann ich das auf Rohmengen umrechen? Also, beispielsweise 420g gekochte Kichererbsen oder auch 150g gekochte Polenta. Die Fütterungsempfehlungen hier beziehen sich ja auch das Trockengewicht, kann ich diese Angaben einfach verwenden (155g Kichererbsen –> 420g gekochte Kichererbsen)?

    Liebe Grüße, Jana

    • Hallo Jana,
      bei den Rezepten habe ich mithilfe der Software napfcheck-rechner bedarfsdeckende Rezepte erstellt. Diese richten sich nicht 100% nach dieser allgemeinen Fütterungsempfehlung für V-Complete, da wir nur komplett bedarfsdeckende Rezepte zur Verfügung stellen möchten, die unterschiedlichen Proteinquellen aber unterschiedliche Mengen an Protein zur Verfügung stellen. So enthalten Linsen z.B. mehr Protein als Kichererbsen. Unsere allgemeine Fütterungsempfehlung stellt beim alltäglichen Gebrauch über den Zeitraum alle Nährstoffe zur Verfügung, selbst wenn nicht jede einzelne Ration alles genau enthält für den kompletten Bedarf. Die eine Portion gibt etwas mehr von dem einen Nährstoff her und etwas weniger von einem anderen, dafür gleicht es das nächste Menü dann wieder aus, indem es die Nährstoffe in anderer Zusammensetzung enthält. Wir empfehlen abwechslungsreich zu kochen, dann wird das Futter zum einen nicht langweilig und du stellst die Vielseitigkeit der Nährstoffe sicher.
      Du kannst die Rezepte also nicht eins zu eins von der allgemeinen Fütterungsempfehlung für V-Complete ableiten. Linsen werden normalerweise in der doppelten Menge Wasser gekocht, sodass du dich für die Trockenmenge grob an ein Drittel des Gewichts der gekochten Zutat halten kannst. Ich würde dir empfehlen dann nach dem Kochen das Gewicht zu überprüfen, dann gewinnst du nach einigen Malen ein gutes Verständnis dafür.
      Liebe Grüße Leni

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.