Vegan4Dogs Nährstoffkunde

Natrium und Chlorid

Hier schauen wir uns die beiden Mengenelemente Natrium und Chlorid genauer an. In diesem Artikel habe ich bereits viel über Mineralstoffe erklärt. Unter anderem, dass sie in Mengen- und Spurenelementen zu unterteilen sind. Ähnlich wie Calcium und Phosphor bezeichne ich auch Natrium und Chlorid gerne als „gute Kumpels“. Die beiden Paare gehören jeweils zusammen wie Pech und Schwefel. 

Natrium und Chlorid befinden sich außerhalb von Zellen und sind somit im Blut zu finden. Chlorid ist ein Bestandteil der Magensäure, während Natrium beispielsweise auch in den Lymphen vorkommt. Ähnlich wie Calcium, ist auch Natrium im Knochen gelagert und kann ins Blut abgegeben werden. Gemeinsam regulieren Natrium und Chlorid den Flüssigkeitshaushalt, der auch gern als Wasserhaushalt bezeichnet wird. 

Auf was ich hier ganz besonders hinweisen will, ist die Beteiligung von Natrium an der Erregbarkeit von Nerven- und Muskelzellen, u.a. dem Herzen. Außerdem spielt es eine Rolle bei der Aufnahme (Absorption) von Einfachzuckern und Aminosäuren. Zusätzlich aktiviert Natrium Enzyme und ist entscheidend für einen ausgeglichenen Säure-/ Basenhaushalt. 

Im Magen-Darm-Trakt wird Chlorid zu 100% absorbiert (aufgenommen) was an die Aufnahme von Natrium gekoppelt ist (ich sag doch: Kumpels!). Das Gleichgewicht wird über die Niere aufrecht gehalten. Natrium ist meines Erachtens nach also absolut unverzichtbar für den Körper und seine Funktionen! 

Chlorid kommt wie und zusammen mit Natrium in gesalzenen, verarbeiteten oder konservierten Produkten vor. Du kennst Chlorid außerdem vielleicht als „Magnesiumchlorid“ (oder „Nigari“) als Zutat in Tofu. Vielleicht hattest du in Chemie (im Gegensatz zu mir) keine 4,5 und kannst dich noch an „Natriumchlorid“ erinnern? 🙂 Das ist die Verbindung aus den beiden Mineralstoffen und auf gut Deutsch gesagt – Kochsalz! 

Hier sind wir dann auch bei der Eigenschaft wegen der Natrium immer wieder in Verruf gerät. Denn ein Übermaß an Natrium kann den Blutdruck erhöhen. Das geht so: Wenn Natrium in den Gefäßen zu hoch konzentriert ist, wird Wasser nachgezogen was zu erhöhtem Volumen von Blut führt – und so zu erhöhtem Druck auf die Gefäßwände führen kann. Will heißen: Maßvoll statt massig ist angesagt.


Hier finde ich den Vergleich mit Zucker sehr interessant und passend.

Jede*r weiß mittlerweile, dass es ein riesengroßer Unterschied ist, ob man so gar nicht auf den Zuckerkonsum achtet (morgens gezuckertes Müsli mit gezuckertem Saft, mittags ein Gericht dessen Zutaten man nicht alle versteht, tagsüber jeden Tee oder Kaffee süßen, nachmittags einen Schokoriegel, abends die Fertigsuppe mit Zucker drin, …), oder ihn durchaus im Blick hat (Haferflocken mit Banane zum Frühstück, ungesüßte Getränke konsumieren, viel selbst kochen und ab und an mal ein Stück Kuchen…).

  

Ähnlich verhält es sich mit Salz!

Wenn wir Menschen von früh Morgens bis spät Abends Fertigprodukte, konservierte Produkte oder stark Gesalzenes essen, die Verpackung nie umdrehen, uns ständig „To Go“ ernähren und letzten Endes keine Ahnung davon haben, welches Salz und wie viel davon verwendet wird… Ach du lieber Himmel! Doch gegen einen gut geplanten und sinnvoll gestalten Salzkonsum ist weder beim Mensch, noch beim Hund etwas einzuwenden. Die DGE empfiehlt als Orientierungswert 6g (=1 TL) Speisesalz täglich.


Anmerkung Leni Lecker

Für ausgewachsene Hunde liegt die empfohlene Menge Natrium bei 50mg/kg Körpermasse pro Tag und für Chlorid bei ca. 75mg/kg Körpermasse und Tag (*Vgl. Ernährung des Hundes, Zentek, 2016). Das sind ca. 125mg Salz je kg Körpermasse und Tag. Übrigens: Gesunde Hunde sind gegenüber hohen Kochsalzgaben relativ tolerant, sofern ausreichend Wasser zur Verfügung steht (Vgl. Ernährung des Hundes, Zentek, 2016).
Es ist halt ein riesengroßer Unterschied, ob ich meinem Hund eine gesunde Menge Salz zuführe oder absolut ungeplant gar nicht darauf achte. Auf was auf jeden Fall geachtet werden sollte, ist die Wasserzufuhr.


Will heißen

Augen auf, aber bitte keinesfalls auf Natriumchlorid verzichten! Wie so oft ist die Menge entscheidend. Außerdem immer ausreichend Wasser zur Verfügung stellen. 

Die vielen Vorteile von Natrium und Chlorid haben wir ja im oberen Teil des Artikels schon unter die Lupe genommen. Übrigens, durch Schwitzen, Erbrechen oder Durchfall kann ein Natriummangel im Blut entstehen. Somit sinkt der Blutdruck was zu Schwindel, Kopfschmerzen oder Schwächegefühl führen kann. 

Nun versteh ich (als Yogini, aber halt keine Ausdauersportlerin) auch, warum die Läufer und Co. immer so sehr auf ihren Salz-Haushalt achten. Und damit meine ich nicht das Salz daheim im Haushalt 😉 Da Hunde die Hitze über hecheln ableiten (sie besitzen lediglich an den Pfoten ein paar Schweißdrüsen), gilt es vor allem bei Krankheiten wie Erbrechen oder Durchfall auf die Natriumzufuhr zu achten.

Apropos Salz – ich hab mir grad mal den Spaß gemacht und geschaut was für Sorten es mittlerweile gibt. Hast du schon mal von Hawaii-Salz, persischem Blausalz oder Bambussalz gehört? Mir sind die alle neu.


Die ich kenne wären

 

Kochsalz/ Speisesalz – Gibt es jodiert oder auch nicht. Achtung: Enthält oft Rieselhilfen. Ich hab irgendwo irgendwann mal gelesen, dass die nicht vegan seien? Finde dazu aber nichts mehr. Wir freuen uns auf deinen Kommentar, falls du hierzu eine Idee hast.

 

Meersalz – Mein Favorit – und zwar jodiert, zwecks der Schilddrüse und so. Gegen das Verklumpen gebe ich einfach ein paar Reiskörner in meinen Streuer. Um einer Jodüberversorgung vorzubeugen, jedoch für den Hund lieber unjodiertes Salz verwenden, da V-Complete, Greta und Pauline ausreichend Jod enthalten.

 

Fleur de Sel – Eine besondere Art von Meersalz.

 

Steinsalz – Lagert unter der Erde, kommt aber ursprünglich (vor langer, laaanger Zeit,…) auch aus dem Meer.

 

Himalaya Salz – Eine Art Steinsalz.

 

Kala Namak – Ebenso Steinsalz mit „Steinkraut“, was zu einem „eirigen“ Geruch führt. Perfekt für Rührtofu!

 

Kräuter-/Gewürzsalz – Wenn man sich das separate Zugeben von Kräutern sparen will? Oder so?

  

 So, genug Ausflug in die Salzkunde. Kommen wir zurück zu Natrium und Chlorid.


Eine Zusammenfassung in Stichpunkten

  • In unverarbeiteten Lebensmitteln sind Natrium und Chlorid relativ wenig zu finden.
  • Vor allem sind sie in verarbeiteten Produkten (gesalzen, geräuchert) enthalten.
  • Gemeinsam regulieren sie den Wasserhaushalt und Blutdruck.


Natrium

  • Aktiviert Enzyme.
  • Ist beteiligt an der Erregbarkeit von Nerven- und Muskelzellen.
  • Spielt eine Rolle bei der Aufnahme von Einfachzuckern und Aminosäuren eine Rolle.
  • Hält das Elektrolytgleichgewicht aufrecht.


Chlorid

  • Hat eine Bedeutung für die Verdauung da es ein Bestandteil der Magensäure ist.

Passende Artikel zum Blogbeitrag

Leider gerade aus
GretaLass deinen Hund entscheiden!Greta ist unser veganes Hundefutter von Vegan4Dogs.Als Alleinfutter haben wir es in Zusammenarbeit mit Experten für Tierernährung entwickelt um den Ansprüchen einer ausgewogenen, veganen Hundeernährung gerecht zu werden.Als Energiequelle haben wir uns für leicht verdaulichen Reis in Bio-Qualität entschieden und diesen mit Kartoffeln kombiniert. Rapsöl ergänzt die Energie der Kohlenhydrate und spendet Kraft.Die Proteine für den Erhaltungsstoffwechsel gewinnt dein Hund mit Greta aus bestem Erbsenprotein, gepaart mit den Eiweißen aus Linsen, Sonnenblumenkernen und Leinsamen.Möhren und Rote Beete verfeinern Greta's Geschmack. Liebstöckel gibt seinen feinwürzigen Geschmack dazu.Bohnenkraut, Papayablätter, Kastanie und Fructooligosaccharide unterstützen die Verdauung.Cranberrys begünstigen das Ansäuern des Urins.Die Alge Schizochytrium limacinum bietet Omega 3 Fettsäuren (DHA).Meersalz und Seealgenmehl liefern lebensnotwendige Mineralien und werden optimal ergänzt durch die sorgfältig gewählten Zusatzstoffe.Mit L-Carnitin und Taurin ist Greta ein ausgewogenes Alleinfutter.FütterungsempfehlungJeder Hund ist unterschiedlich. Da du deinen Hund am bestem kennst, pass die Futtermenge an Vitalität, Alter und Gesundheit an. Sorge immer für ausreichend frisches Wasser.Animals Say Yeah!
Varianten ab 0,30 €*
14,80 €*

Leider gerade aus
V-CompleteNahrungsergänzung für hausgemachtes veganes Hundefutter 'Made in Germany'.Ergänzungsfuttermittel für HundeEntwickelt von Leni Lecker in Zusammenarbeit mit Experten aus dem Bereich der Veterinärmedizin. V-Complete vervollständigt deine hausgemachte Hundemahlzeit mit Vitaminen, Mineralstoffen und Spurenelementen sowie Methionin und Tryptophan die essenziell sind für die Gesundheit deines Hundes.V-Complete gibt Dir die Möglichkeit dein eigener Chefkoch zu sein und den Vorlieben deines Hundes gerecht zu werden. So kannst du Rücksicht nehmen auf Allergien und das Menü entsprechend den Bedürfnissen deines Hundes zusammenstellen. Was gibt es schöneres als für die ganze Familie zu kochen und gemeinsam zu essen?Mit V-Complete ergänzt du alles notwendige wie Vitamin B12 und Calcium und kannst somit sicher sein eine komplette und leckere Mahlzeit zuzubereiten. Hier findest du unsere Rezeptempfehlungen.Fütterungsempfehlung sind 2g pro 5kg Körpergewicht. Zuzugeben zu den selbstgekochten Mahlzeiten nach unserer allgemeinen Fütterungsempfehlung für V-Complete.Enthalten sind L-Carnitin und Taurin.V-Complete ist für adulte, nichttragende, nichtlaktierende Hunde geeignet.V-Complete eignet sich auch bei der Ernährung von Hunden mit einer Allergie gegen tierisches Eiweiß.Alle Inhaltsstoffe sind mit Sorgfalt ausgewählt und natürlich vegan.Viel Spaß beim Kochen
14,90 €*

Olaf 250g
Vegane Zahnpflege
Größe: 250 g
OlafUnser kleiner Helfer bei der täglichen Zahnpflege.Ergänzungsfuttermittel für HundeMmmmm fühlen sich die Zähne schön an und lecker schmeckt Olaf auch noch.Das Allerbeste: Der Atem riecht gut nach Minze.Natriumhexametaphosphat reinigt mild die Zähne, schützt das Zahnfleisch und wirkt Zahnsteinbildung sowie Verfärbungen entgegen.Wellness für die Schnute.FütterungsempfehlungKleine Hunde 1/2 Stick pro TagMittlere - große Hunde 1 Stick pro TagSorge immer für ausreichend frisches Wasser.Animals Say Yeah!
4,70 €*

Inhalt: 250 Gramm
(1,88 €* / 100 Gramm)

Pauline Deckel Klein
Dosendeckel für Nassfutter Dose
Größe: klein
Pauline Dosen DeckelPauline immer schön frischDer Deckel mit dem Familienportrait unserer Vegan4Dogs Family hält deine angebrochene Pauline Dose frisch, damit sie auch am nächsten oder übernächsten Tag noch gut schmeckt.Pauline, Curly und Lorelai als Familienbild in deinem Kühlschrank.Animals Say Yeah!
0,90 €*

Kommentarbereich
Schreibe Deinen Kommentar
Wir prüfen deinen Kommentar und schalten ihn dann frei.
Weitere Beiträge
  • Veganuary 2024 - Lass deinen Hund entscheiden
    Veganuary 2024 - Lass deinen Hund entscheiden
    Leni | 1. Januar 2024
    Probiere eine vegane Ernährung mit deinem Hund während des Veganuary aus! Schließe dich der Kampagne an, die den veganen Lebensstil unterstützt.
    Mehr lesen
  • Internationaler Tag zur Abschaffung der Tierversuche
    Internationaler Tag zur Abschaffung der Tierversuche
    Leni | 24. April 2022
    Warum Tierversuche gefährlich für alle Lebewesen sind erfährst Du in diesem Blogbeitrag.
    Mehr lesen
  • Earth Day 2022
    Earth Day 2022
    Leni | 22. April 2022
    In diesem Artikel geht es um die Bedeutung von nachhaltiger, biologischer und fairer Kleidung und wie du deinen Beitrag zum Schutz unseres Planeten le...
    Mehr lesen
  • Ehrentag der Pflanze
    Ehrentag der Pflanze
    Jamie Kolb | 12. April 2022
    Erfahre mehr über die wichtige Rolle der Pflanzen in unserem Ökosystem und warum es heute so wichtig ist, ihnen mehr Aufmerksamkeit und Schutz zu sche...
    Mehr lesen
  • Powered by Plants - Die Kraft der Pflanzen
    Powered by Plants - Die Kraft der Pflanzen
    Jamie Kolb | 6. April 2022
    Gesteigerte Gesundheit und Vitalität sind Vorteile einer veganen Hundeernährung, erfahre hier mehr über ihre Auswirkung auf das Wohlbefinden deines Hu...
    Mehr lesen
  • Liebe im Napf Teil 2
    Liebe im Napf Teil 2
    Jamie Kolb | 3. April 2022
    Jamie berichtet von ihrer veganen Hundeküche und wie sie vorgeht, um für ihren Hund selbst zu kochen.
    Mehr lesen
  • Liebe im Napf Teil 1
    Liebe im Napf Teil 1
    Jamie Kolb | 29. März 2022
    Begleite Jamie auf ihrem Weg zu einer ausgewogenen und nahrhaften Ernährung für ihren Hund.
    Mehr lesen
  • Weltwassertag
    Weltwassertag
    Jamie Kolb | 22. März 2022
    Erfahre, warum Wasser in der heutigen Welt so wichtig ist und wie es uns langsam aber sicher ausgeht.
    Mehr lesen
  • Was mein Herz zum Hüpfen bringt
    Was mein Herz zum Hüpfen bringt
    Jamie Kolb | 20. Februar 2022
    Jamie berichtet von der Liebe zu ihrer veganen Hündin und was Überfütterung damit zu tun hat. Erfahre mehr zur veganen Hundeernährung auf unserem Blog...
    Mehr lesen
  • Ist Vitamin A als Zusatzstoff eigentlich vegan?
    Ist Vitamin A als Zusatzstoff eigentlich vegan?
    Leni | 6. Januar 2022
    Vitamin A ist ein wichtiger Zusatzstoff in Hundefutter, aber ist es auch vegan? Wir erklären die Hintergründe.
    Mehr lesen
  • Jamie - Mit Liebe und Erfahrung neu in unserem Team
    Jamie - Mit Liebe und Erfahrung neu in unserem Team
    Jamie Kolb | 27. Dezember 2021
    Erfahre mehr über Jamie, unsere neueste Ergänzung im Team, die uns mit ihrem Fachwissen und Erfahrungen im veganen Hundeleben bereichert.
    Mehr lesen
  • Tiertafel Hamburg e.V.
    Tiertafel Hamburg e.V.
    Leni | 28. Juli 2021
    Die Tiertafel Hamburg e.V hat es sich sich zur Aufgabe gemacht, Tierbesitzern zu helfen die durch unglückliche Umstände in finanzielle Not geraten sin...
    Mehr lesen