Viele Menschen berichten über eine gesteigerte Gesundheit und Vitalität ihrer veganen Hunde. Kein Wunder, dass immer mehr Menschen sich aufgrund von Krankheiten, Unverträglichkeiten oder Allergien ihrer Vierbeiner für die tierleidfreie Alternative entscheiden. Das klingt wie Musik in meinen Ohren, aber wir sind noch lange nicht fertig mit dem Pflanzen-Konzert!


Allergische Reaktionen durch tierische Proteine

Laut des Allergieexperten und Tierarzt Dr. Alfred Plechner lösen tierische Proteine die meisten allergischen Reaktionen aus. Rindfleisch steht ganz oben auf der Liste. Auch der Wechsel zu anderen tierischen Quellen war oft erfolglos. Denn des Weiteren werden als Hauptallergene Milch, Lamm, Schwein, Getreide, Eier, Hund, Fisch und Reis genannt¹. Daher wurden immer mehr fleischlose Diäten formuliert, um den Allergien entgegenzuwirken. Auch bei Erkrankungen, die proteinreduziertes oder purinarmes Futter erfordern (z.B. Leishmaniose), kann solch eine Ernährungsweise zu Symptomfreiheit verhelfen.

 Da eine pflanzenbasierte Ernährung verringerte Protein- und Fettgehalte und mehr Ballaststoffe mit sich bringt, kann diese zu einem gesunden Körpergewicht beitragen. Insbesondere bei fettleibigen Tieren ist dies hilfreich. Auch die damit einhergehende Arthritis kann dadurch verbessert werden, denn die Übersäuerung des Organismus wird verhindert – eine Wohltat für den Bewegungsapparat.


Verbesserung von Krankheitssymptomen

Diabetes und damit verbundene Augenerkrankungen können zurückgehen, sogar graue Stare. Vegane Tiere haben weniger Ektoparasiten wie Flöhe, Zecken, Milben und Läuse². Außerdem kann die vegane Ernährung zu einer Verbesserung des Fells und der Haut führen. Ein schöner Nebeneffekt ist, dass der Kotgeruch angenehmer ist. Auch wirst du lieber an deinem Hund schnuppern, denn auch der Körpergeruch deines Hundes verschwindet. Berichte zeigen: Je länger ein Hund vegan/vegetarisch ernährt wird, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit einer guten Gesundheit. Das Risiko an Krebs, Infektionen, Schilddrüsenunterfunktion oder Fettleibigkeit zu erkranken, ist gering. Dabei ist Veganismus besser als Vegetarismus. Nährhefe und Knoblauch in gewissen Mengen verhelfen der allgemeinen Gesundheit und sind gut fürs Fell³. Hunde, die ohne Soja ernährt wurden, schienen gesünder zu sein. Soja ist ebenfalls ein Allergen und kann zu Haut- und anderen Reaktionen führen. Für viele fleischbasierte Futtersorten wird Fleisch verwendet, das für Menschen als ungeeignet eingestuft wird (z.B. abgelaufenes Fleisch, kranke Tiere). Dadurch enthalten diese gesundheitsschädigenden Stoffe wie pathogene Bakterien, Viren, Hormon- und Antibiotikarückstände. Ein Grund mehr, auf Grünzeug zurückzugreifen, oder? Der vegane Markt für Hunde befindet sich auf dem Vormarsch. Immer mehr Menschen verstehen, dass diese Ernährungsform ihrem Hund nicht schadet, sondern im Gegenteil richtig guttun kann! Nutzt dein Hund schon die Pflanzen-Kraft?


Quellen

¹ https://laboklin.com/at/laboklin-aktuell/details/article/futtermittel-assoziierte-unvertraeglichkeiten-bei-hund-und-katze/ 

² https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC5035952/#sec5-animals-06-00057 

³ https://sustainablepetfood.info/vegetarian-canine-diets/ Niko Rittenau Kann man Hunde und Katzen vegan ernähren? Interview Dr. Andrew Knight auf Youtube Kann man Hunde und Katzen vegan ernähren? • Dr. Andrew Knight Alfred J. & Zucker, Martin. Haustierallergien

Kommentarbereich
Schreibe Deinen Kommentar
Wir prüfen deinen Kommentar und schalten ihn dann frei.
Weitere Beiträge
  • Veganuary 2024 - Lass deinen Hund entscheiden
    Veganuary 2024 - Lass deinen Hund entscheiden
    Leni | 1. Januar 2024
    Probiere eine vegane Ernährung mit deinem Hund während des Veganuary aus! Schließe dich der Kampagne an, die den veganen Lebensstil unterstützt.
    Mehr lesen
  • Internationaler Tag zur Abschaffung der Tierversuche
    Internationaler Tag zur Abschaffung der Tierversuche
    Leni | 24. April 2022
    Warum Tierversuche gefährlich für alle Lebewesen sind erfährst Du in diesem Blogbeitrag.
    Mehr lesen
  • Earth Day 2022
    Earth Day 2022
    Leni | 22. April 2022
    In diesem Artikel geht es um die Bedeutung von nachhaltiger, biologischer und fairer Kleidung und wie du deinen Beitrag zum Schutz unseres Planeten leisten kannst.
    Mehr lesen
  • Ehrentag der Pflanze
    Ehrentag der Pflanze
    Leni | 12. April 2022
    Erfahre mehr über die wichtige Rolle der Pflanzen in unserem Ökosystem und warum es heute so wichtig ist, ihnen mehr Aufmerksamkeit und Schutz zu schenken.
    Mehr lesen
  • Liebe im Napf Teil 2
    Liebe im Napf Teil 2
    Jamie Kolb | 3. April 2022
    Jamie berichtet von ihrer veganen Hundeküche und wie sie vorgeht, um für ihren Hund selbst zu kochen.
    Mehr lesen
  • Liebe im Napf Teil 1
    Liebe im Napf Teil 1
    Jamie Kolb | 29. März 2022
    Begleite Jamie auf ihrem Weg zu einer ausgewogenen und nahrhaften Ernährung für ihren Hund.
    Mehr lesen
  • Weltwassertag
    Weltwassertag
    Jamie Kolb | 22. März 2022
    Erfahre, warum Wasser in der heutigen Welt so wichtig ist und wie es uns langsam aber sicher ausgeht.
    Mehr lesen
  • Was mein Herz zum Hüpfen bringt
    Was mein Herz zum Hüpfen bringt
    Jamie Kolb | 20. Februar 2022
    Jamie berichtet von der Liebe zu ihrer veganen Hündin und was Überfütterung damit zu tun hat. Erfahre mehr zur veganen Hundeernährung auf unserem Blog.
    Mehr lesen
  • Ist Vitamin A als Zusatzstoff eigentlich vegan?
    Ist Vitamin A als Zusatzstoff eigentlich vegan?
    Leni | 6. Januar 2022
    Vitamin A ist ein wichtiger Zusatzstoff in Hundefutter, aber ist es auch vegan? Wir erklären die Hintergründe.
    Mehr lesen
  • Jamie - Mit Liebe und Erfahrung neu in unserem Team
    Jamie - Mit Liebe und Erfahrung neu in unserem Team
    Jamie Kolb | 27. Dezember 2021
    Erfahre mehr über Jamie, unsere neueste Ergänzung im Team, die uns mit ihrem Fachwissen und Erfahrungen im veganen Hundeleben bereichert.
    Mehr lesen
  • Tiertafel Hamburg e.V.
    Tiertafel Hamburg e.V.
    Leni | 28. Juli 2021
    Die Tiertafel Hamburg e.V hat es sich sich zur Aufgabe gemacht, Tierbesitzern zu helfen die durch unglückliche Umstände in finanzielle Not geraten sind.
    Mehr lesen
  • Erdlingshof
    Erdlingshof
    Leni | 25. Juli 2021
    Der Erdlingshof ist ein wunderschöner Lebenshof im Bayerischen Wald, wo Tiere einfach leben dürfen, ohne dass sie einen Nutzen erbringen müssen.
    Mehr lesen