Wir freuen uns, die vegane Hundeernährung hat es einmal mehr ins öffentlich rechtliche Fernsehen geschafft, was ja schon mal Grund zur Freude ist, da das Thema offensichtlich immer mehr in die Breite Öffentlichkeit rückt. Vor ein paar Jahren war das noch so ziemlich außergewöhnlich. Heute Abend (07.02.2021) gibt es einen Beitrag bei der bekannten Sendung ‚Tiere suchen ein Zuhause‘, um 18h im WDR. Zum Interview war ich dafür vor einigen Wochen zu Gast im Westen. Da so ein Beitrag ja immer zusammengeschnitten wird fallen natürlich auch viele Antworten raus, einige wichtige möchte ich hier aber gerne nochmal aufgreifen, da mir der Beitrag sonst zu unausgewogen erscheint. Für meinen Geschmack wurden die tatsächlich wichtigen Antworten weggelassen, die sich auch auf die Antworten der Tierärztin beziehen.


Punkt EINS

Die vielfach erwähnten Schlachtnebenprodukte machen die Fleischindustrie lukrativ. Man denke nur mal, die tollen Eingeweide wie Herz, Nieren und Leber müssten weggeschmissen werden. Da würde der Industrie nicht nur einiges an Geld entgehen, man müsste sogar noch Geld aufbringen, um diese zu entsorgen. Dazu kommt noch, dass die Bestandteile früher vom Menschen selbst verzehrt wurden. Heute mag Mensch das aber nicht mehr essen, so ist doch super, dass sich das in der Futterindustrie zu Geld machen lässt. In vielen konventionellen Hundefuttern sind ‚tierische Nebenerzeugnisse‘ enthalten. Diese müssen gar nicht näher deklariert werden (gilt übrigens genauso für ‚pflanzliche Nebenerzeugnisse’), ich kann also nicht feststellen ob es sich wirklich um die wertvollen Organe handelt, oder doch um Hörner, Federn usw.


Punkt ZWEI

Die Tierärztin spricht von der artgemäßen oder der Art entsprechenden Ernährung. Dazu muss man sagen, dass letztendlich immer der Halter entscheidet was der Hund zu fressen bekommt, sei es nun vegan oder nicht. Zudem kommt, dass die heutigen Hunde mit dem Wolf relativ wenig zu tun haben, wenn man sich die vom Menschen nach seinen Bedürfnissen gezüchteten Rassen anguckt. Die wenigsten Hunde würden wohl ein Rind oder Schwein jagen um sich zu versorgen. Diese sind aber in gängigen Hundefuttern durchaus enthalten. Heutzutage ist es nicht mal ungewöhnlich seinen Hund mit Känguru oder Pferd zu füttern was mich zu Punkt drei führt:


Punkt DREI

Der Gesundheitsaspekt. Wir haben festgestellt, dass es auch einen großen Anteil an Menschen gibt, die Ihren Hund aus gesundheitlichen Gründen vegan ernähren, da der Hund keine tierischen Bestandteile verträgt. Die Zahl dieser Hunde ist steigend. Damit dreht sich das Bild um. Der Hund profitiert nicht nur von der veganen Ernährung, sie ist für ihn eine gesundheitliche Notwendigkeit.


Punkt VIER

Die fehlenden Langzeitstudien. Die gibt es nicht, da die Industrie, weder die Futtermittel- noch die Fleischindustrie, daran interessiert ist und diese dementsprechend auch nicht finanziert. Da es sich aber um ein noch junges Forschungsfeld handelt bin ich mir ganz sicher, dass die Studien nicht lange auf sich warten lassen, finanziert durch Fürsprecher der veganen Hundeernährung. Es gibt inzwischen auch immer mehr Abschlussarbeiten zum Thema und das Interesse wächst weiter. Zu guter letzt war ich überrascht, dass Maike, die Moderatorin die Risiken so hoch eingeschätzt hat. Mir ist nicht ganz klar, auf welche sie sich dabei bezieht. Mangelerscheinungen sind ja wie erwähnt auch bei konventioneller Ernährung möglich und wenn man ein (veganes) Alleinfutter füttert, sollte dieses alle nötigen Nährstoffe zur Verfügung stellen, wie bei Greta und Pauline. V-Complete komplettiert natürlich deine selbstgekochte Mahlzeit. Was mich sehr gefreut hat, wie gut sowohl Greta als auch Pauline bei den Testessern angekommen sind. Auf dem Hof haben die Hunde fast nichts abbekommen, weil sich die Truthähne den Teller unter den Nagel gerissen haben. Und Maike hatte mir auf der Fahrt zum Hof erzählt, dass ihre Hündin schon seit Wochen sämtliches (fleischhaltiges )Futter verschmäht, lediglich getrocknete Hühnchenstreifen, die eigentlich ein Leckerlie sein sollen, hätte sie gefressen. Ich war schwer begeistert, dass Blanca sowohl Greta als auch Pauline verköstigt und für gut befunden hat. Lass deinen Hund entscheiden!

Animals Say Yeah!

Passende Artikel zum Blogbeitrag

Leider gerade aus
GretaLass deinen Hund entscheiden!Greta ist unser veganes Hundefutter von Vegan4Dogs.Als Alleinfutter haben wir es in Zusammenarbeit mit Experten für Tierernährung entwickelt um den Ansprüchen einer ausgewogenen, veganen Hundeernährung gerecht zu werden.Als Energiequelle haben wir uns für leicht verdaulichen Reis in Bio-Qualität entschieden und diesen mit Kartoffeln kombiniert. Rapsöl ergänzt die Energie der Kohlenhydrate und spendet Kraft.Die Proteine für den Erhaltungsstoffwechsel gewinnt dein Hund mit Greta aus bestem Erbsenprotein, gepaart mit den Eiweißen aus Linsen, Sonnenblumenkernen und Leinsamen.Möhren und Rote Beete verfeinern Greta's Geschmack. Liebstöckel gibt seinen feinwürzigen Geschmack dazu.Bohnenkraut, Papayablätter, Kastanie und Fructooligosaccharide unterstützen die Verdauung.Cranberrys begünstigen das Ansäuern des Urins.Die Alge Schizochytrium limacinum bietet Omega 3 Fettsäuren (DHA).Meersalz und Seealgenmehl liefern lebensnotwendige Mineralien und werden optimal ergänzt durch die sorgfältig gewählten Zusatzstoffe.Mit L-Carnitin und Taurin ist Greta ein ausgewogenes Alleinfutter.FütterungsempfehlungJeder Hund ist unterschiedlich. Da du deinen Hund am bestem kennst, pass die Futtermenge an Vitalität, Alter und Gesundheit an. Sorge immer für ausreichend frisches Wasser.Animals Say Yeah!
Varianten ab 0,30 €*
14,80 €*

Leider gerade aus
V-CompleteNahrungsergänzung für hausgemachtes veganes Hundefutter 'Made in Germany'.Ergänzungsfuttermittel für HundeEntwickelt von Leni Lecker in Zusammenarbeit mit Experten aus dem Bereich der Veterinärmedizin. V-Complete vervollständigt deine hausgemachte Hundemahlzeit mit Vitaminen, Mineralstoffen und Spurenelementen sowie Methionin und Tryptophan die essenziell sind für die Gesundheit deines Hundes.V-Complete gibt Dir die Möglichkeit dein eigener Chefkoch zu sein und den Vorlieben deines Hundes gerecht zu werden. So kannst du Rücksicht nehmen auf Allergien und das Menü entsprechend den Bedürfnissen deines Hundes zusammenstellen. Was gibt es schöneres als für die ganze Familie zu kochen und gemeinsam zu essen?Mit V-Complete ergänzt du alles notwendige wie Vitamin B12 und Calcium und kannst somit sicher sein eine komplette und leckere Mahlzeit zuzubereiten. Hier findest du unsere Rezeptempfehlungen.Fütterungsempfehlung sind 2g pro 5kg Körpergewicht. Zuzugeben zu den selbstgekochten Mahlzeiten nach unserer allgemeinen Fütterungsempfehlung für V-Complete.Enthalten sind L-Carnitin und Taurin.V-Complete ist für adulte, nichttragende, nichtlaktierende Hunde geeignet.V-Complete eignet sich auch bei der Ernährung von Hunden mit einer Allergie gegen tierisches Eiweiß.Alle Inhaltsstoffe sind mit Sorgfalt ausgewählt und natürlich vegan.Viel Spaß beim Kochen
14,90 €*

Olaf 250g
Vegane Zahnpflege
Größe: 250 g
OlafUnser kleiner Helfer bei der täglichen Zahnpflege.Ergänzungsfuttermittel für HundeMmmmm fühlen sich die Zähne schön an und lecker schmeckt Olaf auch noch.Das Allerbeste: Der Atem riecht gut nach Minze.Natriumhexametaphosphat reinigt mild die Zähne, schützt das Zahnfleisch und wirkt Zahnsteinbildung sowie Verfärbungen entgegen.Wellness für die Schnute.FütterungsempfehlungKleine Hunde 1/2 Stick pro TagMittlere - große Hunde 1 Stick pro TagSorge immer für ausreichend frisches Wasser.Animals Say Yeah!
4,70 €*

Inhalt: 250 Gramm
(1,88 €* / 100 Gramm)

Pauline Deckel Klein
Dosendeckel für Nassfutter Dose
Größe: klein
Pauline Dosen DeckelPauline immer schön frischDer Deckel mit dem Familienportrait unserer Vegan4Dogs Family hält deine angebrochene Pauline Dose frisch, damit sie auch am nächsten oder übernächsten Tag noch gut schmeckt.Pauline, Curly und Lorelai als Familienbild in deinem Kühlschrank.Animals Say Yeah!
0,90 €*

Kommentarbereich
Schreibe Deinen Kommentar
Wir prüfen deinen Kommentar und schalten ihn dann frei.
Weitere Beiträge
  • Veganuary 2024 - Lass deinen Hund entscheiden
    Veganuary 2024 - Lass deinen Hund entscheiden
    Leni | 1. Januar 2024
    Probiere eine vegane Ernährung mit deinem Hund während des Veganuary aus! Schließe dich der Kampagne an, die den veganen Lebensstil unterstützt.
    Mehr lesen
  • Internationaler Tag zur Abschaffung der Tierversuche
    Internationaler Tag zur Abschaffung der Tierversuche
    Leni | 24. April 2022
    Warum Tierversuche gefährlich für alle Lebewesen sind erfährst Du in diesem Blogbeitrag.
    Mehr lesen
  • Earth Day 2022
    Earth Day 2022
    Leni | 22. April 2022
    In diesem Artikel geht es um die Bedeutung von nachhaltiger, biologischer und fairer Kleidung und wie du deinen Beitrag zum Schutz unseres Planeten le...
    Mehr lesen
  • Ehrentag der Pflanze
    Ehrentag der Pflanze
    Jamie Kolb | 12. April 2022
    Erfahre mehr über die wichtige Rolle der Pflanzen in unserem Ökosystem und warum es heute so wichtig ist, ihnen mehr Aufmerksamkeit und Schutz zu sche...
    Mehr lesen
  • Powered by Plants - Die Kraft der Pflanzen
    Powered by Plants - Die Kraft der Pflanzen
    Jamie Kolb | 6. April 2022
    Gesteigerte Gesundheit und Vitalität sind Vorteile einer veganen Hundeernährung, erfahre hier mehr über ihre Auswirkung auf das Wohlbefinden deines Hu...
    Mehr lesen
  • Liebe im Napf Teil 2
    Liebe im Napf Teil 2
    Jamie Kolb | 3. April 2022
    Jamie berichtet von ihrer veganen Hundeküche und wie sie vorgeht, um für ihren Hund selbst zu kochen.
    Mehr lesen
  • Liebe im Napf Teil 1
    Liebe im Napf Teil 1
    Jamie Kolb | 29. März 2022
    Begleite Jamie auf ihrem Weg zu einer ausgewogenen und nahrhaften Ernährung für ihren Hund.
    Mehr lesen
  • Weltwassertag
    Weltwassertag
    Jamie Kolb | 22. März 2022
    Erfahre, warum Wasser in der heutigen Welt so wichtig ist und wie es uns langsam aber sicher ausgeht.
    Mehr lesen
  • Was mein Herz zum Hüpfen bringt
    Was mein Herz zum Hüpfen bringt
    Jamie Kolb | 20. Februar 2022
    Jamie berichtet von der Liebe zu ihrer veganen Hündin und was Überfütterung damit zu tun hat. Erfahre mehr zur veganen Hundeernährung auf unserem Blog...
    Mehr lesen
  • Ist Vitamin A als Zusatzstoff eigentlich vegan?
    Ist Vitamin A als Zusatzstoff eigentlich vegan?
    Leni | 6. Januar 2022
    Vitamin A ist ein wichtiger Zusatzstoff in Hundefutter, aber ist es auch vegan? Wir erklären die Hintergründe.
    Mehr lesen
  • Jamie - Mit Liebe und Erfahrung neu in unserem Team
    Jamie - Mit Liebe und Erfahrung neu in unserem Team
    Jamie Kolb | 27. Dezember 2021
    Erfahre mehr über Jamie, unsere neueste Ergänzung im Team, die uns mit ihrem Fachwissen und Erfahrungen im veganen Hundeleben bereichert.
    Mehr lesen
  • Tiertafel Hamburg e.V.
    Tiertafel Hamburg e.V.
    Leni | 28. Juli 2021
    Die Tiertafel Hamburg e.V hat es sich sich zur Aufgabe gemacht, Tierbesitzern zu helfen die durch unglückliche Umstände in finanzielle Not geraten sin...
    Mehr lesen